Wandertipps

Wanderschuhe binden leicht gemacht

Wanderschuhe binden leicht gemacht

Wanderschuhe binden – jeder kennt das Problem: Die Schuhe passen eigentlich, doch trotzdem fühlen sie sich irgendwie unangenehm an. Vielleicht drücken sie, vielleicht rutschen sie, vielleicht rutscht die Zunge, vielleicht gehen die Schnürsenkel immer wieder auf? Ein paar Tricks können hier helfen.

Grundsätzlich sollte man beachten: Der untere Teil der Schuhe hält den Fuß und die Zehen, der obere ist für den sicheren Halt der Ferse zuständig. Hat man Schmerzen am Spann ist der Schuh  zu eng geschnürt. Hier kann es helfen wenn man beim Binden nicht alle Ösen einbezieht oder versucht, z.B. nur jede zweite Öse zu schnüren. Drückt der Schuh dagegen am Fußgewölbe kann es daran liegen, dass die Schnürsenkel überkreuzt sind, denn Schnürsenkel sollten in einer geraden Linie verlaufen.

Wanderschuhe binden – 6 goldene Tipps

  1. Wenn man nicht zurecht kommt und die Schuhe immer noch drücken gilt beim Wanderschuhe binden folgender Rat: Anstatt eines einzigen langen Schnürsenkels arbeitet man mit 2 Schnürsenkel– einer für den unteren, einer für den oberen Teil. So können beide Teile individuell an den Fuß angepasst werden. Dabei fixiert der obere Schnürsenkel die Ferse, der untere den Vorfuß.
  2. Außerdem gibt es Schnellschnürsysteme, bei denen man den passgenauen Sitz mit einem Zug erreicht: Ein Zug am Schnürsenkel, und der Schuh sitzt, weil die Bindung sich von alleine einstellt. Das wäre eine Lösung für fortdauernde Schuhprobleme, bringt es allerdings mit sich, dass man sich neue Schuhe kaufen muss. Zumindest wenn wieder welche “fällig” werden könnte man es ja mal damit versuchen.
  3. Wanderschuhe binden mal anders: Eine unterschiedliche Bindung auf dem Vorfuß und in der Senkrechten kann man dadurch länger fixieren, indem man bei Übergang über dem Spann in die Senkrechte die Schnürsenkel verdreht.Wanderschuhe binden leicht gemacht
  4. Ein Lockern der Schnürsenkel erschwert man dadurch, dass man bei den oberen Haken die Schnürsenkel von oben her einführt.
    Wanderschuhe binden leicht gemacht
  5. Wanderschuhe binden vor dem Abstieg: Geht es steil bergab sollte man die Schuhe neu – und vor allem fest – binden. Vorher mit der Ferse aufstoßen, damit sich vorne bei den Zehen ein “Freiraum” bildet. Damit vermeidet man, dass man im Schuh rutscht und damit unsicher geht. Vor allem aber vermeidet man, dass der Fuß beim Abwärtsgehen nach vorne rutscht, man mit den Zehen am Schuh anstößt und sich damit Blasen holt!
  6. Wer ein Problem damit hat, dass die Schnürsenkel immer wieder aufgehen, sollte sie doppelt knüpfen.

Mit gut gebundenen, bequemen und passenden Wanderschuhen steht dem unbeschwerten Wandervergnügen nichts mehr entgegen. Viel Spaß bei Ihrer nächsten Tour!

(Visited 71 times, 1 visits today)

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Diese Website speichert Nutzerdaten um eine personalisierte Nutzung zu gewährleisten und zur statistischen Auswertung mit WP Statistics unter Einhaltung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Wenn Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte \"Ich lehne ab\" und ein Cookie wird in Ihrem Browser gesetzt, der dies für ein Jahr verhindert. Ich stimme zu, Ich lehne ab
565

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen